Das Parkpflegewerk
  • Registrieren

Eine umfassende Sanierung des historischen Kurparks ist dringend notwendig. Das ist eines der Ergebnisse, die im „Parkpflegewerk Kurpark Bad Schwalbach“ festgehalten sind. Neben einem Leitbild werden hier Ziele und Maßnahmen zur Erhaltung und Entwicklung des Kurparks nach denkmalpflegerischen Grundsätzen aufgeführt. Erstellt wurde es von Sommerlad Haase Kuhli – Landschaftsarchitekten Partnerschaft aus Gießen.

Das im Auftrag der Stadt Bad Schwalbach erstellte Parkpflegewerk macht deutlich, dass ein von Menschen angelegter Landschaftspark konsequent nach festgelegten gestalterischen Leitlinien gepflegt werden muss. Wie ein Gebäude auch, muss er zudem in gewissen Zeitabschnitten „generalüberholt“ werden.

In Bad Schwalbach geschah dies zum letzten Mal in den 1930er Jahren. Fehlende finanzielle Mittel, fehlende Sensibilität für das historisch Gewachsene oder auch schlichtweg fehlendes Interesse sind hierfür die Hauptgründe. Neben mangelnder Pflege, einem ständigen Zuviel an beliebig erscheinenden Ergänzungen und Fortschreibungen verschleiert eine in die Jahre gekommene thematische Fokussierung das Potential des Ortes.

So ist es nicht verwunderlich, dass das Gartendenkmal Kurpark sich heute den Besuchern mit einer „sanften Verwahrlosung“ präsentiert. Neben der Kraut-und-Rüben-Überwucherung der landschaftsarchitektonischen historischen Baumordnung ist zudem eine Überalterung des Baumbestandes zu beklagen – die die Verkehrssicherheit des Parks belastet.

Wie der Kurpark saniert werden muss und was dabei an denkmalpflegerischen Gesichtspunkten zu berücksichtigen ist, findet sich minutiös im Parkpflegewerk niedergelegt. Dabei ist das Parkpflegewerk ein Resultat aus der vergleichenden Betrachtung dessen, was war und dessen, was ist mit dem Ergebnis dessen, was sein sollte.

Mit dem Zuschlag für die Landesgartenschau ist es Bad Schwalbach jetzt jedoch möglich, die entwicklungsweisende Sanierung des Kurparks finanziell zu stemmen. Und damit einen Innovationsschub für Park und Stadt anzustoßen.

Für die Landschaftsarchitekten, die sich an dem Ideen- und Realisierungswettbewerb für die Daueranlagen der Landesgartenschau beteiligt haben, bedeutete das eine intensive Auseinandersetzung mit dem Parkpflegewerk. Dem Büro Lohrer-Hochrhein, das den Zuschlag bekam, gelang es, die Vorgaben zu verbinden mit innovativen Ideen. Resultat ist ein modernes Konzept, das historisch Gewachsenes in eine zukunftsweisende Entwicklung überführt.

Die Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH hat nun dafür zu sorgen, dass dieses Mega-Projekt so läuft, dass Planungen und Bauarbeiten zeitgerecht ausgeführt werden, und dass wir 2018 eine sehr schöne Gartenschau erleben können.

 

Sie möchten uns etwas mitteilen?






Suchen & Finden