Neue Bäume für den Kurpark
  • Registrieren

b1

Frank Leißner ist Diplom Landespfleger (Garten-/Landschaftsarchitektur) und verantwortlicher Bauleiter der Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH und somit der Mann, der die Bäume holt. Er setzt die Theorie und Pläne der Firma Lohrer - Hochrein, den Landschaftsarchitekten und Stadtplaner aus München, in Handfestes um. Diese erfahrenen Landschafts- und Stadtplaner hatten im Dezember 2013 den Ideen- und Realisierungswettbewerb gewonnen, in dem auch die gewünschte Sanierung der Kurparktäler für die Landesgartenschau 2018 festgelegt ist.

Willkür gibt es hier nicht, alles folgt einem ausgetüftelten Plan. Das gilt auch für die Neubeschaffung von Bäumen und Pflanzen, da gibt es klare Vorgaben. Am Anfang stehen die Ausschreibungen bei den renommiertesten nationalen Baumschulen, die Mitglied im Bund Deutscher Baumschulen sind. Die Qualität bei diesen Markenbaumschulen ist unbestritten, Auswahlkriterium ist vor allem der Preis. Ist die Entscheidung getroffen, dann ist Frank Leißner derjenige, der sagt für Bad Schwalbach verplomben oder stehen lassen.

Ende Februar war es soweit, es ging nach Brandenburg um bei der dort ansässigen renommierten Baumschule, dem Sieger des Preiswettbewerbes, die Laubbäume und Koniferen für das Menzebachtal in Bad Schwalbach auszuwählen. Pflanzen dieser Baumschule prägen das Erscheinungsbild von Gärten, Parks und Städten in ganz Europa. Diese Laub- und Nadelbäume sind sorgfältig aufgezogen, sind besonders widerstandsfähig und klimafest. Frank Leißner erklärt: „Hier kommt es auf die Kinderstube an, dort zieht man das Gehölze im Kontinentalklima auf, sodass sie später perfekt an raue Klimazonen und harte Winter angepasst sind.“ Seit über 170 Jahren wird in dieser Brandenburger Baumschule das Wissen über Gehölze und Bäume gepflegt und weitergereicht. Immerhin schon in der 6. Generation. Die 800 ha sandiger Lehmboden Brandenburgs tun das Übrige, es entwickeln sich wüchsige, gesunde und robuste Pflanzen. Brandenburg liegt in der günstigen Klimazone 7a mit Temperaturen von -30 °C bis +30 °C. Das Klima ist kontinental, niederschlagsarm und winterkalt. Somit werden Trockenperioden und Frostwetterlagen von den Pflanzen bestens verkraftet.

Lohrbergbäumekl

Nur das Beste darf mit nach Bad Schwalbach. Der Bauleiter der Landesgartenschau GmbH wählt aus den vorhandenen Bäumen streng nach seiner Gehölzliste aus und ist bei der Verplombung persönlich anwesend. Auch wenn hier ein eisiger Wind im Februar weht -verplombt werden muss, denn erst dann steht fest dieser Baum geht nach Bad Schwalbach. Die ersten Anlieferungen der neuen Bad Schwalbacher Bäume finden ab Mitte März statt und die Pflanzung wird sich bis Mitte April im Menzebachtal vollziehen. 24 verschiedene Laub-, Koniferen und Obstbäume stehen auf der Gehölzliste und ganz vorne dabei die Winterlinde (Tilia cordata) in großer Stückzahl. Der Baum des Jahres 2016 ist ein sehr beliebter Parkbaum. Die Winterlinde hat eine lange, steil aufragende Krone und kann dadurch von der häufigeren Sommerlinde unterschieden werden. Durch die Krone der Winterlinde „sieht man den Himmel“, sie lässt deutlich mehr Licht durchscheinen.

Winterlinde Himmel

Sie ist in Mitteleuropa überall verbreitet und dabei doch nicht allzu häufig. Wir freuen uns auf die „Neuankömmlinge“, sie sind das Zeichen einer konsequent und vollständig umgesetzten Planung mit dem Ziel von 440 Neupflanzungen. „Die Bestände ergänzen und wo möglich erhalten, das ist unser Ziel, das aber mitunter komplexer ist, als einfach mal „alte Bäume“ stehen zu lassen, denn die Kurparktäler sind eine kulturelle Parkanlage und kein Naturdenkmal.“ Die Landesgartenschau GmbH hat den demokratisch beschlossenen Auftrag der Bevölkerung, eine Jahrhundert-Chance umzusetzen. So muss man auch denken, und sich nicht in Details verlieren, denn es gilt mit einem ganzheitlichen Konzept die Besucher in Bad Schwalbach zu beeindrucken und auch nach der Landesgartenschau den Charakter des Kurparks für kommende Generationen sicherzustellen. Das dies dem Team der Landesgartenschau GmbH und ihm gelingt da ist er sich sicher, schließlich hat er das Wissen und die Erfahrung aus mehreren Park- und Gartenschauprojekten.

Sie möchten uns etwas mitteilen?






Suchen & Finden