Kinderwiese
  • Registrieren

kids2 

Winter: Vogelfuttermobile

In der kalten Jahreszeit fällt es vielen Tieren schwer Nahrung zu finden. Deswegen haben verschiedene Tierarten unterschiedliche Strategien zum Überwintern entwickelt. Einige halten Winterschlaf, wie zum Beispiel Fledermäuse oder Igel, andere ziehen in den Süden, unter anderem auch die Schwalbe und wieder andere bleiben hier bei uns. Dazu gehören zum Beispiel Blaumeisen, Kohlmeisen und Buchfinken. Um ihnen das Überwintern bei uns einfacher zu machen, hängen viele Leute Vogelhäuschen mit Futter in ihre Gärten.

 

Wenn du auch etwas für die Vögel raushängen möchtest, haben wir hier eine ganz besondere Idee für dich.

Du brauchst: kleinere Äste, Paketschnur, ein paar Tannenzapfen und Vogelfutter (zum Beispiel Meisenknödel, kleinere Kerne und Nüsse)

 

Binde die Äste mit etwas Abstand aneinander, sodass ein Mobile entsteht. An den Ästen kannst du dann zum Beispiel die Maisenknödel befestigen. Die Tannenzapfen könntest du an den Ästen festknoten und mit Körnern oder kleinen Nüssen bestücken. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt – bedenke aber immer, dass die Vögelchen auf etwas sitzen können müssen um in Ruhe an das Futter zu gelangen.

 

kids1

Frühjahr: Herbarium

Ein Herbarium ist eine Sammlung von getrockneten Pflanzen und Blättern.

 

Im Frühling kommt langsam wieder Leben auf die Wiesen, die Bäume kriegen frische, grüne Blätter und viele verschiedene bunte Blumen wachsen. Die perfekte Zeit um bei einem Spaziergang durch den Wald oder den Kurpark ein paar Pflanzen zu sammeln und zu trocknen. Du kannst die Blumen und Blättern dann entweder in eine Pflanzenpresse legen oder zwischen die Seiten eines schweren Buches. Wenn die Pflanzen getrocknet sind, kannst du sie auf Seiten kleben und daraus ein Buch machen.  Finde die Namen heraus und schreibe sie die Seiten dazu – dein eigenes Lehrbuch kannst du dann deinen Freunden zeigen. 

 

Wenn du noch Blumen oder Pflanzen übrig hast, kannst du damit natürlich noch ganz viele andere  Sachen machen. Du kannst sie aufkleben und ein buntes Bild entstehen lassen oder damit eine Karte zum Geburtstag eines Freundes machen – die Möglichkeiten sind unendlich.

kids3

Sommer: Pflanzenfarben

Früher wurden alle Farben aus Pflanzen, Obst oder Gemüse hergestellt. Mit diesen Farben wurde oft Wolle gefärbt – Sie eignen sich aber auch perfekt zum ganz normalen Malen.

Am besten verwendest du hierfür getrocknete Pflanzen und Blätter!

Du benötigst: 1 hohen Kochtopf, 1 Sieb, ein Messer und ein Schneidebrett, getrocknete Pflanzen und Früchten, Gläschen zum Aufbewahren,

Diese Pflanzen ergeben folgende Farben:
Gelb: Rhabarberwurzen, Löwenzahnblätter, Birkenblätter, Färberkamille
Hellgelb, Rostbraun: Zwiebelschalen
Rot: Rote Bete, Malventee, Hagebutten
Violett: Rotkohlblätter
Braun: Schwarzer Tee, starker Kaffee
Grün: Himbeerblätter, Brombeerblätter, Spinat

1. Wasche die Pflanzenteile und zerkleinere sie. Sei dabei vorsichtig und achte darauf, dass sich die verschiedenen Farben nicht „vermischen“

2. Vermische eine Sorte von Pflanzenteile in einem Topf mit etwas Wasser und koche sie für 10 Minuten bis ein Brei entsteht. Dieser muss dann erstmal abkühlen. Lass dir von einem Erwachsenen helfen.

3. Gieße den abgekühlten Brei durch ein feines Sieb und sammle die Farbe in einem kleinen Töpfchen. Du kannst jetzt entweder direkt los malen oder die Farbe aufheben.

 

kids5

Herbst: Herbstfiguren

Im Herbst kann man auf dem Waldboden die spannendsten Dinge finden: Stöcke, Äste, Bucheckern, Blätter, Kastanien, usw. Solche Dinge zu sammeln macht viel Spaß, aber was kann man dann noch damit machen? Wie wäre es mit ein paar Herbstfiguren?

Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Du kannst Zwerge mit Mützen aus Blättern und Bärten aus Moos basteln, Tiere mit Ohren aus Bucheckern und einer Mähne aus Farn oder auch ganz klassisch Kastanienmännchen. Wenn du Kastanienmännchen basteln willst, lass dir einfach mit einem Handbohrer kleine Löcher in die Kastanien bauen und verbinde diese dann wie du willst mit Streichhölzern oder Zahnstochern.

Mach doch einfach mal einen Waldspaziergang, lass dich von den Dingen, die du findest inspirieren und lege dann los mit dem Basteln deiner Herbstfiguren.

Sie möchten uns etwas mitteilen?






Suchen & Finden