Bärlauch
  • Registrieren

Ein Kraut, das jetzt Hauptsaison hat, möchte ich Ihnen heute genauer vorstellen, Allium Ursinum, oder den BÄRLAUCH!

Der Bärlauch ist nahe verwandt mit Knoblauch und hat wie dieser viele gesunde Inhaltsstoffe.

Der Sage nach, haben in grauer Vorzeit die Braunbären im Wald Bärlauchplätze aufgesucht, um

nach der langen Winterruhe ihren Körper zu entschlacken, darin soll auch der Name Bärlauch seinen Ursprung haben.

Das ist natürlich nur eine nette Erzählung, hat aber durchaus einen wahren Kern: Bärlauchgerichte eignen sich gut für eine Frühjahrskur.

 

04.2017

GESUNDE WIRKUNG

Die Flavonoide und Vitamine im Bärlauch wirken energiespendend und der schwefelhaltige Stoff Allicin wirkt antibakteriell und hat eine positive Wirkung auf Stoffwechsel und Gefäße: Das LDL-Cholesterin wird gesenkt und damit ein Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen vermindert.

Allicin senkt auch erwiesenermaßen den Blutdruck.

Dennoch, Vorsicht: Bei erblich bedingtem Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen können Knoblauch oder Bärlauchgerichte die ärztlich verordnete Medikation nicht ersetzen, aber sie helfen mit, die Gefäße elastisch zu halten.

STANDORT UND KULTUR

Ein anderer Name für Bärlauch ist auch „Waldknoblauch“.

Und in der Tat, Hauptstandort in der Natur sind lichte, feuchte Wälder.

Dort kann man große von Bärlauch bedeckte Areale finden, von denen ein intensiver Geruch ausgeht und die sehr hübsch aussehen.

Dennoch sollte man nur in Maßen wild sammeln, um den natürlichen Bestand nicht zu gefährden.

Zudem sammelt man Bärlauch am Besten vor der Blüte;

Zu diesem Zeitpunkt lässt sich das gesunde Kraut aber nur schwer vom hochgiftigen Doppelgänger, dem Maiglöckchen, unterscheiden.

Beide Pflanzen bevorzugen ausserdem die gleichen Standorte, das erhöht die Gefahr noch.

Bärlauch gedeiht aber auch auf einem schattigen Balkon oder in einer feuchten Gartenecke.

Nach wenigen Jahren werden dort aus nur zwei Pflänzchen aus dem Gartenmarkt regelrechte Bärlauchplantagen.

Nach der im April erscheinenden Blüte ziehen sich die Pflanzen wieder in die Erde zurück.

 

05.2017

 

Im Mai steht er in voller Blüte.

05.17 berlauch1

 

Das Aroma ist jetzt nur noch schwach ausgeprägt, aber umso hübscher ist die Blüte!

05.17 berlauch2

 

BÄRLAUCH IN DER KÜCHE

Bärlauch eignet sich nicht zum Einfrieren und verliert auch beim Trocknen sehr viel Aroma.

Man kann die zerkleinerten Blätter aber in Öl einlegen oder bei einem Pesto-Rezept an Stelle von Basilikum frischen Bärlauch verwenden.

Eine leckere Variante, besonders als Bereicherung für die kommende Grillsaison ist Bärlauchbutter:

100 g Butter schmelzen und eine Handvoll zerkleinerte Bärlauchblätter, eine fein geschnittene

Zwiebel sowie etwas Pfeffer und Salz untermischen. Frisch verwenden oder im Eiswürfelbehälter erstarren lassen und dann einfrieren.

Ein feines Frühlingsrezept ist auch das für die

Kartoffel-Bärlauchsuppe

Ein Kilo kleingeschnittene Kartoffel, eine fein geschnittene Zwiebel, sowie eine Portion zerkleinertes Suppengemüse unter ständigem Rühren in Butterschmalz andünsten.

Mit Gemüsebrühe aufgießen und garkochen.

Kurz vor Ende der Garzeit ein Bund zerkleinerte Bärlauchblätter hinzufügen und kurz auf niedriger Temperatur mit garen.

Die Suppe pürieren, mit Sahne verfeinern und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat abschmecken und am Ende mit frischen Bärlauchstreifen garnieren.

Sie möchten uns etwas mitteilen?






Suchen & Finden